logo tagungshaeuser small header
  • Centrum
    für
    Erlebnispädagogik

  • Centrum
    für
    Erlebnispädagogik

  • Centrum
    für
    Erlebnispädagogik

  • Startseite
  • Centrum Erlebnispädagogik
  • Ausbildung zum/zur Erlebnispädagog*in

BEREIT FÜR DAS ABENTEUER ENTWICKLUNG?

Das Centrum für Erlebnispädagogik Volkersberg ist DAS Ausbildungsinstitut für Erlebnispädagog*innen in der Mitte Deutschlands. Wir bieten dir eine berufsbegleitende Ausbildung, die in ihrem Aufbau sowie ihren Inhalten einzigartig ist: Du entscheidest, welche Module für dich passen. Egal wofür du dich entscheidest – bei uns lernst du, Menschen ohne großen technischen oder finanziellen Aufwand wirkungsvoll in ihrer Entwicklung zu begleiten.


Das Geniale an den Kursen ist, dass man das, was man an den Wochenenden gelernt hat, tatsächlich sofort in die eigene Arbeit einbringen und umsetzen kann. Die Anwendung der neuen Methoden führte bei meinen Teilnehmern zu besserer Beteiligung und aktiverem Zuhören. Auch eine angemessenere Form des Feedbacks wurde erreicht. Diese ersten Erfolge motivieren mich sehr.

Anja Erz Lehrerin für Religion und Englisch an der Montessorischule in Schweinfurt, sowie freiberufliche Autorin und Erlebnispädagogin.

Aktuelles aus dem Centrum für Erlebnispädagogik

Winter-Fachtag als Online-Angebot

24. Fachtag „Erlebnispädagogik in der Praxis“ Online - am Samstag, 05.12.2020 von 10-13 Uhr Im Juni ...

Ausbildung 2020 in den Startlöchern

Prof. Werner Michl erwähnt das besondere Thema "Simple Things" unserer Lehrtrainerin Jule Hildmann ...

Gelungener erster Online-Fachtag

In verrückten Zeiten haben wir das Potenzial genutzt und mit dem ersten virtuellen Fachtag am 27.06. ...

Virtueller Fachtag am 27.6.

23. Fachtag „Erlebnispädagogik in der Praxis“ Online am Samstag, 27.06.2020 von 10-14 Uhr Beim ...

Bergwerk Ausgabe I in 2021

Mit verschiedenen Artikeln macht das Volkersbergteam deutlich, dass es gerade jetzt in der Coronazeit mit seinen Angeboten für Kinder, Jugendliche, Familien und Erwachsene da ist. Es wird von Bildungsarbeit als Beziehungsarbeit und der Erfahrung aus den zurückliegenden Sommerferien von glücklichen, stolzen und strahlenden Kinderaugen berichtet.