logo tagungshaeuser small header

Du interessierst dich für handfeste Beispiele erlebnispädagogischer Arbeit?

Fachtag
Erlebnispädagogik in der Praxis

Dann nimm an unserem nächsten hybriden Fachtag teil und schau dir vor Ort oder von zuhause aus an, wie Teilnehmer*innen unserer Ausbildung dir ihre erlebnispädagogischen Konzepte für Jugendarbeit, Kindergarten, Schule oder Erwachsenenbildung präsentieren. So kannst du dir kostenfrei Anregungen für deine Praxis holen und anschließend mit den Expert*innen ins Gespräch kommen.

Der nächste Fachtag findet am Samstag, 3. Dezember ab 9 Uhr statt.


Fachtag  hybrid  -   Samstag, 03.12.2022 von 9 - 18 Uhr

Wir freuen uns auf dich - egal ob in Präsenz am Volkersberg oder virtuell zugeschaltet!

Keine Ahnung was dich da erwartet? Einige Fotos des letzten Fachtags und der Flipcharts unserer Lernissage kannst du dir auf unserer Webseite anschauen. Du findest sie dieser Seite weiter unten.



Der Winter-Fachtag 2022 - 8 Teilnehmende und 6 Projektpräsentationen

Insgesamt achtTeilnehmer*innen unserer Ausbildung zu Erlebnispädagog*innen werden ihre Abschlussprojekte präsentieren und mit dir darüber in der sogenannten Expert*innenrunde diskutieren. Zusammen mit der anschließenden Lernissage wird das Format den ganzen Samstag über spannende Einblicke in die vielseitigen Projekte geben.

Unser Angebot gibt’s diesmal hybrid – also in Präsenz und online

Dazu bist du herzliche eingeladen, live vor Ort dabei zu sein. Gleichzeitig hast du die Option, dich alternativ bequem von zuhause aus zuzuschalten und via Zoom teilzunehmen!

Beides ist natürlich auch punktuell möglich. Wenn du nicht den ganzen Tag Zeit hast, dann komm doch einfach da dazu, wo es dich am meisten interessiert.

Du bist herzlich eingeladen Fragen zu stellen und mitzudiskutieren.

Im Seminarraum und am Bildschirm kannst du dir nicht nur die sechs Projektpräsentationen aus der erlebnispädagogischen Praxis ansehen und dir Anregungen für deine pädagogische Praxis holen. Zum kritischen Mitdiskutieren in den sich an die Präsentationen anschließenden Expertenrunden laden wir dich hiermit ein – auch das geht vor Ort oder online über dein Mikro oder den Chat.

In der Lernissage am späten Nachmittag werfen wir zusammen mit dir nochmal einen genauen Blick auf die Inhalte. So wollen wir die Erkenntnisse daraus für deinen Alltag nutzbar machen.

Schreibe uns eine kurze Nachricht an unsere Email-Adresse

Wichtig ist zu wissen, ob du an den Volkersberg kommen oder virtuell teilnehmen möchtest. Bitte schreibe uns das unbedingt in deine Mail.

Wir freuen uns zudem, wenn du Freunde, Familie, Interessierte Zuschauer und Gäste über das Angebot informierst. Leite dieses Schreiben gerne an diese Personen weiter.

Deine Teilnahme ist natürlich kostenfrei!
Bitte melde dich dazu mit einer kurzen Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wenn du noch weitere Fragen zum Fachtag oder die Ausbildung hast, melde dich gerne bei Leander (Kontakt).

Hier kannst du die Dokumentation des 27. Fachtags 2022 anschauen

Eure Methodenwahl und eure Liebe zum Detail haben mich fasziniert. […] Jeder einzelne hatte auf mich den Eindruck Trainer aus Leidenschaft für die Sache zu sein. Es ist nicht einfach nur ein Job für euch!

Katharina Werth Sozialpädagogin (B.A.) in einem Inobhutnahmezentrum der Caritas, Bistum Fulda.

Aktuelles aus dem Centrum für Erlebnispädagogik

Jetzt noch anmelden!

Und so sah das im letzten Jahr aus, als wir mit 18 Teilnehmenden ...

Lauf, so schnell es geht...

Lauf, so schnell es geht und ...

Guten Start in die Woche ;-)

Je nachdem wie dein Wochenende ...

Adventure Therapy Conference mit Jule

Die neunte Adventure Therapie Conference ...

Bergwerk Ausgabe I/23

Im inhaltlichen Teil steht das Thema "Sternenzeit" im Mittelpunkt. Die Betrachtungen gehen von einem Bericht über den Erlebnispädagogischen Kurs "Die Macht der Nacht" über Informationen zum Sternenpark Rhön und einem spirituellen Impuls von Thomas Elbert, Volkersberg-Teamer und Kaplan im Pastoralen Raum Mellrichstadt. Im Interview berichtet unser Weltwärts-Freiwilliger aus Lundu in der Diöese Mbinga über die Bedeutung der Sterne in Tansania.