logo tagungshaeuser small header

Aktuelles aus der Jugendbildungsstätte


Neuer Koordinator und Pädagoge im Pastoralen Raum Bad Brückenau

Sozialpädagoge Ralf Sauer (44), Koordinator der Jugendbildungsarbeit an der Jugendbildungsstätte Volkersberg, wechselt zum 1. Juli 2022 als Pädagoge und Koordinator mit einer halben Stelle in den Pastoralen Raum Bad Brückenau.

Der Pastorale Raum Bad Brückenau besteht aus den Pfarreiengemeinschaften Oberer Sinngrund Wildflecken, Oberleichtsbach-Schondra und St. Georg - Maria Ehrenberg Bad Brückenau. Hier wird Sauer als Koordinator gemeinsam mit dem Moderator Pfarrer Armin Haas (Schondra) die Arbeit des Pastoralteams strukturieren und koordinieren. Zu seinen weiteren Aufgaben zählen die Sozialraumorientierung, Begleitung von Gremien, Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising und Netzwerkarbeit. „Die Pastoralen Räume wurden gegründet, um auch unter den sich aktuell veränderten Rahmenbedingungen eine lebendige Seelsorge in den Gemeinden vor Ort sicherzustellen. Um den Seelsorgern für diese Arbeit den Rücken frei zu halten, braucht es eine gute Koordination“, erläutert Pfarrer Armin Haas. Die Kirche werde nur da eine Zukunft haben, wo sie sich auf die Sorgen und Nöte der Menschen einlässt und sich mit ihrem Handeln verstärkt an der Lebenswirklichkeit der Menschen orientiere, so Haas weiter. Er zeigt sich sehr froh, dass mit Ralf Sauer nun erstmals auch ein Sozialpädagoge im Bad Brückenauer Pastoralteam mitarbeitet und für die verantwortliche Aufgabe des Koordinators gewonnen werden konnte. „Ralf Sauer wird als Sozialpädagoge dazu beitragen, dass sich unser Pastoralteam noch multiprofessioneller aufstellt. Er arbeitet seit über 20 Jahren im Bistum Würzburg und ist auf allen Ebenen gut vernetzt. Besonders seine wertschätzende und ausgleichende Art, sein zuverlässiges und strukturiertes Arbeiten, seine große Methodenkompetenz und seine Fähigkeit viele Dinge auf einmal im Blick zu behalten, werden unser Team bereichern“, berichtet Armin Haas.

Mit einer halben Stelle wird Ralf Sauer als Koordinator der Jugendbildungsarbeit an der Jugendbildungsstätte Volkersberg bleiben. Diese Aufgabe gehört zur kirchlichen Jugendarbeit (kja) des Bistums Würzburg. „Die Herausforderungen der im Pastoralen Raum Bad Brückenau neu eingerichteten Stelle nehme ich gerne an und spüre große Lust, diese mit Leben zu füllen. Ich will sowohl im Pastoralen Raum wie auch an der Jugendbildungsstätte Volkersberg dazu beitragen, dass wir als Kirche mit den sich gerade verändernden Rahmenbedingungen eine Kirche für die Menschen bleiben und eine Relevanz für ihr Leben spürbar werden lassen.“, erklärt Sauer. Dabei sind ihm sowohl das erlebbare personale Angebot, die Förderung ehrenamtlichen Engagements wie auch die Stärkung bestehender kirchlicher Orte gleichermaßen wichtig. Eine große Chance sieht Sauer in der Vernetzung bereits vorhandener kirchlicher und gesellschaftlicher Angebote.

Ralf Sauer stammt aus Würzburg und studierte dort Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Soziales Management. Von 2000 - 2005 war er Diözesanvorsitzender des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Bistum Würzburg. 2005 wechselte Sauer als Bildungsreferent an die Jugendbildungsstätte Volkersberg. 2012 wurde er dort für seine überdurchschnittlichen Leistungen im Ehrenamtsmanagement und der Öffentlichkeitsarbeit ausgezeichnet. Von 2012 bis 2022 war er stellvertretender Leiter der Jugendbildungsstätte Volkersberg. Durch Umstrukturierungsmaßnahmen im Bistum Würzburg wird es diese Position zukünftig nicht mehr geben. Ralf Sauer ist seit 2021 Mitglied der Mitarbeitervertretung im Bistum Würzburg. In seiner Freizeit engagiert sich Sauer seit 12 Jahren ehrenamtlich als stellvertretender Vorsitzender des Diözesanrates der Katholiken im Bistum Würzburg und begleitet als Rhönbotschafter geführte Wanderungen in der Rhön. Außerdem ist er Schriftführer beim gemeinnützigen Verein Reichenberger Nikoläuse e.V., der sich für hilfsbedürftige Menschen im Landkreis Würzburg einsetzt.

Zur Koordinationsgruppe des Pastoralen Raumes Bad Brückenau gehörten bis vor kurzem noch die bisherige Koordinatorin Pastoralreferentin Anja May und Pfarrer Mariusz Dolny (Wildflecken). May wurde vor kurzem zum dritten mal Mutter und geht in Elternzeit. Dolny wird sich aus gesundheitlichen Gründen auf seine priesterlichen Aufgaben in der Pfarreiengemeinschaft Oberer Sinngrund Wildflecken konzentrieren. Für ihn wird Pastoralreferent Bernhard Hopf neu in die Koordinationsgruppe kommen.

Bergwerk Ausgabe III/22

Diesmal steht das Thema Wallfahrt im Mittelpunkt. Die Betrachtungen gehen von Wallfahrtsspuren in unserem Leben über die Gemeinsamkeiten von Wallfahrten und einem Besuch im Fußballstadion bis hin zu historischen Streiflichtern der Wallfahrtsgeschichte am Volkersberg. Im Interview berichtet die 73jährige Rita Vogler aus Oberleichtersbach über ihre 40 Fußwallfahrten nach Walldürn.