logo tagungshaeuser small header

Aktuelles aus dem Tagungshaus

Mitgliederversammlung der Freunde des Hauses Volkersberg e.V.

Der Verein Freunde des Hauses Volkersberg e.V. traf sich Mitte Mai zu seiner Mitgliederversammlung. Pandemiebedingt war das die erste Mitgliederversammlung seit drei Jahren, zu der wieder in Präsenz eingeladen werden konnte. Neben dem Kassenbericht gab der Vorsitzende Lui Böhler einen Einblick in die Vorstandsarbeit und die Förderprojekte der Jahre 2019 - 2021.

Besonders stolz zeigte sich der Vorstand darüber, in den vergangenen drei Jahren die pädagogische Arbeit auf dem Volkersberg mit über 8000 € gefördert zu haben. Hierzu zählten die Unterstützung von finanzschwachen Kindern und Jugendlichen für die Teilnahme an Bildungs- und Freizeitveranstaltungen, die Renovierung des Menschenkickers, die Überbrückung eines krankheitsbedingten Ausfalls einer Freizeitenleitung und die Förderung des ehrenamtlichen Engagements junger Erwachsener.

Bei den sich anschließenden Vorstandswahlen wurde der komplette Vorstand im Amt bestätigt: Lui Böhler (Reichenberg) Vorsitzender, Thomas Peter (Oberfladungen) stv. Vorsitzender, Sybilla Schmitt-Peter (Oberfladungen) Schriftführerin, Armin Vogler (Oberleichtersbach) Schatzmeister und Vigdis Schreiner (Fulda) Beisitzerin. Als Kassenprüfer wurden Angelika Martin und Stephan Heil (beide Oberbach) gewählt.

Der Förderverein Freunde des Hauses Volkersberg e.V. wurde 2009 gegründet und hat aktuell 132 Mitglieder. Ziel der Förderung ist es, dem Volkersberg auch in Zeiten immer knapper werdender Finanzmittel und Zuschüsse eine langfristige finanzielle Unterstützung geben zu können. Klaus Hofmann (Haus Volkersberg), Ralf Sauer (Jugendbildungsstätte Volkersberg) und Jürgen Pfister (Stadt Bad Brückenau) überbrachten auch im Namen des Lernwerk Volkersberg Grüße an die Versammlung und brachten ihren Dank für die ehrenamtliche Unterstützung der Volkersbergarbeit durch den Fördervereinsvorstand zum Ausdruck.

Nutzen Sie unser Onlineformular um unverbindlich eine Anfrage zu stellen.

Bergwerk Ausgabe III/22

Diesmal steht das Thema Wallfahrt im Mittelpunkt. Die Betrachtungen gehen von Wallfahrtsspuren in unserem Leben über die Gemeinsamkeiten von Wallfahrten und einem Besuch im Fußballstadion bis hin zu historischen Streiflichtern der Wallfahrtsgeschichte am Volkersberg. Im Interview berichtet die 73jährige Rita Vogler aus Oberleichtersbach über ihre 40 Fußwallfahrten nach Walldürn.